Psychalogik

Der Doktor urteilte: dies sei sonderbar: dieses Zahnweh an den Beinen.

Mit einem Schaber lange er mir nun in den Mund und betippe mit der Glühnadel den Eiterherd.

 

Es tat weh, dieses Antippen. Dann muss ich kurz ohnmächtig geworden sein. Ich war Maria,

und verschluckte den kleinen Jesus. Als Milchzähnchen.

 

Als die Halluzination vorüber war, bückte ich mich nach meinem Handy.

Was tun Sie da? Doktor! Ich brauch einen Arzt. Einen für Notfälle!

 

Der Notfallarzt sagte: Ich habe noch nie eine  Patientin getroffen, die in Ihrem Zustand über Zahnschmerzen klagt.

In welchem Zustand bin ich?

 

Der Doktor antwortete: Das werden wir gleich sehen! Ich zücke jetzt einen metallenen Nussknacker und führe ihn in

die Lücke zwischen den Reihen.

 

Etwas riss!! Der Doktor triumphierte: „Ah, eine in einem Zustand als ein Leben lang zahnlos Gebliebene!“

Mit einer saftigen Rechnung entliess er mich.

 

Es tat wieder weh. Tausenmalmehr weh als Zahnschmerzen. Ich presste zuerst das Kissen dagegen.

Den Stoffaffen.

 

Wenn ich wieder bei Bewusstsein bin, lege ich das gezogene Raubtier in das Döslein.

Zum blind verschluckten Jesüsschen.

 

(3.2.2021)

 

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *