BEDFEST 2017

Tessa Brunton, 34ig, seit acht Jahren an M.e. erkrankt, Cartoonistin.

 

Mit ein paar eindrücklichen Videos von Betroffenen zum BEDFEST 2017 möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass weltweit etwa 17 Millionen Menschen an Myalgischer Enzephalomyelitis erkrankt sind, davon ca. 25 Prozent jahrelang bis Jahrzehnte resp. ein Lebenlang hausgebunden oder bettgefesselt. Obwohl M.E. mit Symptomen einhergeht, die das ganze Körpersystem und zentrale Nervensystem betreffen und gleichzeitig auf immunologischer, endokrinologischer, kardialer, neurologischer, muskulärer, zellulärer, gastrointestinaler Ebene schwere Schäden anrichtet, das ZNS zerstört, nennt man diese Krankheit seit Mitte Achtzigerjahre immer noch Chronisches Müdigkeitsyndrom- dieser bagatellisierende Name, der in den letzten zwanzig Jahren daran beteiligt war, dass Tausende Betroffener dieser Multisystemkrankheit nicht ernst genommen und psychopathologisiert wurden, insbesondere Frauen, denn 90 Prozent der Betroffenen sind Frauen, wird aber bald abgeschafft sein, denn in der Forschung tut sich was. Nach wie vor ist das Budget, dass zur M.E.-Forschung zur Verfügung steht winzig klein, verglichen mit den Ausgaben die zur Behandlung und Erforschung von Depression oder Alzheimer Disease, M.S oder Krebs zur Verfügung steht. Dabei hat eine Studie ergeben, dass schwer betroffene M.E.-Patienten weit aus das tiefste Funktionsniveau haben, tiefer als Betroffene schwerer Herzkrankheiten. Danke für die Aufmerksamkeit.

1545113_551045665044657_3764169658841284624_n

 

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *