Love Chagrin 17

zitterbäume

Foto: Rosengarten, Marion 2016

Ich bin diese Wand, vier schneeblinde Geraden,
die sich nicht senken, bei Tag, ein Lid schwer aufgehängt darin.
Schau mich bloss nicht zu lang an. Du bist nur eine Erscheinung ohne Halt,
die, voller Sehnsucht, nach der andern haltlosen Erscheinung strebt,
auf der andern Seite von mir. Ich aber jage dich zickzack
und mache eine tote Fliege aus dir, ehe es dunkelt. Und auch ich
für dich eine Erscheinung werde, auf die du dich zu bewegst,so dass
meine Geraden einstürzen und du in mir eine knisternd kleine durchlässige
Erhebung fühlst, ohne Halt. Was bist du, fragst du, hast du gleich gesagt?
Ein Schutzwall? Ein Rücken zum Anlehnen? Ein Felsen mit behauenen Stufen?
Ein Brücke zum sich rüber Schwingen? Oder wozu wurdest du gebaut?
Und stupst mich in die Seite, und ich pack’, jenseits der Mauer—- niemals—-
deine samtige Hand.

(25.9.16/3.06.17)

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *